News / Termine

07.02.2019

Marktgebietszusammenlegung – FNB eröffnen Dialog über die zukünftigen Transportkapazitäten

Mehr als 200 nationale und internationale Besucher / Positive Resonanz zum Dialog

Auf der größten Energiemesse Deutschlands eröffneten die dt. Fernleitungsnetzbetreiber den Dialog über die zukünftigen Transportkapazitäten im einheitlichen deutschen Marktgebiet. Mehr als 200 nationale und internationale Besucher nutzten die Veranstaltung, um sich über den Stand der Marktgebietszusammenlegung und insbesondere über die Überlegungen zu den zukünftigen Transportkapazitäten zu informieren.

weiterlesen ...

In seiner Begrüßung betonte Ralph Bahke, Geschäftsführer der ONTRAS und Vorsitzender des FNB Gas, das das zukünftige gemeinsame deutsche Marktgebiet einer der attraktivsten und liquidesten Gashandelsplätze in Europa werden könne, von dem Transportkunden und Endkunden, Netzbetreiber und Bilanzkreisverantwortliche gleichsam profitieren würden. Zugleich hob er den dazu notwendigen Dialog zwischen den beteiligten Parteien hervor.

Größeres Marktgebiet – neue Herausforderungen

Um dem Bedarf an ausreichenden Transportkapazitäten auch im deutlich vergrößerten gesamtdeutschen Marktgebiet gerecht werden zu können, sind nicht nur neue Herausforderungen im Hinblick auf das Modell zur Ermittlung der vorhandenen Kapazitäten zu bewältigen, sondern auch neue Wege zur Deckung des zukünftigen Kapazitätsbedarfs zu beschreiten. Über beides wurde ausführlich berichtet.

Drei Partner – ein Ziel

Transportkunden, Netzbetreiber und Regulierungsbehörde können nur gemeinsam erfolgreich das neue gemeinsame Marktgebiet erreichen und werden daher den begonnenen Dialog fortsetzen. Hierzu bitten die Netzbetreiber bis zum 17.03.2019 um entsprechende Stellungnahmen zu den vorgestellten Überlegungen. Die Stellungnahmen werden auf der Projektwebseite www.marktgebietszusammenlegung.de veröffentlicht und im Rahmen einer nächsten Dialogveranstaltung am 04.06.2019 in Berlin intensiv diskutiert.

 


15.01.2019

Agenda für den Marktdialog auf der E-world 2019

Auf dem Weg zum deutschlandweiten Marktgebiet haben die Fernleitungsnetzbetreiber gemeinsam mit den Marktgebietsverantwortlichen wichtige Schritte und Prozesse angestoßen. Um den Markt über den aktuellen Stand der Marktgebietszusammenlegung zu informieren, haben wir das Veranstaltungsformat Marktdialog entwickelt, mit dem wir Ihnen regelmäßig die aktuellen Entwicklungen vorstellen wollen. Den Marktdialog sehen wir als wichtige Kommunikationsplattform, um mit Ihnen als Vertretern des Marktes in die Diskussion zu kommen.

weiterlesen ...

Hiermit laden wir Sie herzlich

am Mittwoch, den 6. Februar 2019, um 12:30 Uhr
in das Congress Center Ost der Messe Essen – Saal „Essen“
Norbertstraße 2,  45131 Essen

ein. Schwerpunkt der Veranstaltung sind vor allem unsere bisherigen Überlegungen zum zukünftigen Kapazitätsmodell des einheitlichen deutschen Marktgebietes.

Agenda

Ab 12:00 Uhr Einlass und Registrierung
12:30 – 12:40 Uhr Begrüßung
12:40 – 13:00 Uhr „Auf dem Weg zum gemeinsamen Marktgebiet“
13:00 – 14:00 Uhr Wie sieht das Kapazitätsmodell im deutschlandweiten Marktgebiet aus?
Grundlagen
14:00 - 14:30 Uhr Pause
14:30 – 15:00 Uhr Wie sieht das Kapazitätsmodell im deutschlandweiten Marktgebiet aus?
Maßnahmen
15:00 – 16:00 Uhr Podiumsdiskussion
Frau Barbie Kornelia Haller,  BNetzA
Herr Dominik Wörsdörfer, BDEW
Herr Joachim Rahls, EFET
Herr Dr. Egbert Laege, European Energy Exchange/Powernext)
Herr Jürgen Fuhlrott (Projekt Marktgebietszusammenlegung)Moderation: Dr. Heiko Lohmann, Journalist, Gasmarkt Deutschland
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 20. Januar 2019. Sollten Sie sich noch nicht angemeldet haben, senden Sie dafür bitte das Anmeldeformular, das unten als Download zur Verfügung steht, per E-Mail an marktdialog@marktgebietszusammenlegung.de.

Der Marktdialog richtet sich sowohl an deutsche als auch an englischsprachige Teilnehmer, für die wir eine Simultanübersetzung anbieten.

Falls Sie bereits heute Fragen zum Thema Marktgebietszusammenlegung haben, teilen Sie uns diese bitte vorab auf dem Anmeldeformular oder per E-Mail mit.

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort, Anreise etc. finden Sie hier.

Donwload: Antwortformular-Marktdialog.pdf


4.12.2018

Marktdialog auf der E-world 2019

Auf dem Weg zum deutschlandweiten Marktgebiet haben die Fernleitungsnetzbetreiber gemeinsam mit den Marktgebietsverantwortlichen wichtige Schritte und Prozesse angestoßen. Die ersten Ergebnisse werden allen an dem Prozess interessierten vorgestellt und mit ihnen diskutiert.

weiterlesen ...

Der Marktdialog findet statt auf der E-world in Essen, am Mittwoch, 6. Februar 2019, von 12:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr. Veranstaltungsort ist der Saal „Essen“, Konferenzcenter Ost der Messe Essen. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an deutsche als auch an englischsprachige Teilnehmer (Simultanübersetzung). Schwerpunkt der Veranstaltung sind vor allem Überlegungen zum zukünftigen Kapazitätsmodell im neuen Marktgebiet.

Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung über das Anmeldeformular, das unter diesem Text zum Download zur Verfügung steht, möglich. Interessenten können es bis zum 11. Januar per E-Mail an marktdialog@marktgebietszusammenlegung.de senden.

Aus organisatorischen Gründen kann pro Unternehmen zunächst nur ein Teilnehmer angemeldet werden. Sollten nach Anmeldeschluss noch freie Kapazitäten zur Verfügung stehen, können auch weitere Teilnehmer eines Unternehmens an der Veranstaltung teilnehmen. Gerne können weitere optionale Teilnehmer bereits in der Anmeldung genannt werden. Wünsche zu Inhalten oder speziellen Fragestellungen können vorab auf dem Anmeldeformular oder per E-Mail eingereicht werden. Die Agenda wird rechtzeitig vor der Veranstaltung zur Verfügung gestellt.

Donwload: 2018-11-12_Antwortformular_Marktdialog.pdf


24.09.2018

Website informiert über Schritte zum bundesweiten Gas-Marktgebiet

Ab sofort ist die Projektwebsite www.marktgebietszusammenlegung.de online. Damit schaffen die Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) in enger Kooperation mit den beiden Marktgebietsverantwortlichen (MGV) GASPOOL und NetConnect Germany einen ersten wesentlichen Baustein zur kontinuierlichen Marktinformation. Ziel ist die zeitnahe und transparente Veröffentlichung aktueller Informationen auf dem Weg zum gemeinsamen deutschen Marktgebiet.

weiterlesen ...

Um dem Informationsbedürfnis des Marktes bei diesem wichtigen Projekt Rechnung zu tragen, haben die FNB diese neue Website entwickelt. Sie ist Bestandteil eines umfassenden Dialoges, den die FNB unter Beteiligung der Bundesnetzagentur dem Markt anbieten. Die Website gibt als zentrale Informationsplattform den interessierten Marktteilnehmern die Möglichkeit, in Kontakt mit den Verantwortlichen zu treten.

Zur E-World 2019 ist dann eine erste Informationsveranstaltung geplant, auf der die Fernleitungsnetzbetreiber über den aktuellen Status informieren. Eine gesonderte Einladung zu diesem Marktdialog wird in den nächsten Wochen versendet. Bei Interesse senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@marktgebietszusammenlegung.de.

 

Zur Marktgebietszusammenlegung

Geplant ist, dass zum 1. Oktober 2021 das gemeinsame deutsche Marktgebiet seine Arbeit aufnimmt. Die FNB arbeiten hierzu in enger Kooperation mit den MGV intensiv an der Ausgestaltung der notwendigen Prozesse. Die Marktgebietszusammenlegung wird mit Blick auf die Versorgungssicherheit und einen liquiden und reibungslosen Gashandel effizient gestaltet.

Bitte verwenden Sie bei Presseanfragen unsere zentrale E-Mail info@marktgebietszusammenlegung.de

Download: 2018-09-24-PI-Start_Projektwebsite.pdf


28.06.2018

FNB planen Start des bundesweiten Marktgebietes für Oktober 2021

Das gemeinsame deutsche Marktgebiet wird voraussichtlich zum 1. Oktober 2021 seine Arbeit aufnehmen. Auf diesen Zeitpunkt haben sich die deutschen Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) mit der Bundesnetzagentur verständigt. Dieser Termin, der mit dem Start des Gaswirtschaftsjahres zusammenfällt, ist aus Sicht der FNB operativ am vorteilhaftesten für alle Marktteilnehmer.

weiterlesen ...

Die FNB arbeiten derzeit in enger Kooperation mit den Marktgebietsverantwortlichen intensiv an der Ausgestaltung der mit der Marktgebietszusammenlegung verbundenen umfassenden Prozesse. In den kommenden Monaten planen die FNB zudem einen regelmäßigen Marktdialog in Kooperation mit der Bundesnetzagentur, der alle Marktteilnehmer über die definierten Schritte auf dem Weg zum gemeinsamen deutschen Marktgebiet informiert.

Zur Marktgebietszusammenlegung

Die FNB als Anteilseigner des künftigen gemeinsamen deutschen Marktgebietsverantwortlichen verfolgen das Ziel, die Zusammenlegung mit Blick auf die Versorgungssicherheit und die Effizienz in allen Prozessen rund um den Gashandel möglichst reibungslos zu organisieren. In den letzten Jahren haben sich die beiden bestehenden Marktgebiete GASPOOL und NetConnect Germany dynamisch entwickelt. Mit Blick auf den aktuellen Handel am Virtuellen Handelspunkt (VHP), das stetig wachsende Handelsvolumen sowie die sich positiv entwickelnde Churnrate zählen beide Marktgebiete bereits heute zu den liquidesten Handelsplätzen für Erdgas in Europa. Hintergrund ist die 2017 novellierte Gasnetzzugangsverordnung, die eine Zusammenlegung der beiden Marktgebiete bis spätestens zum 1. April 2022 vorsieht.